Blog

Inspiration finden.

Im Frühjahr leuchtet sie unscheinbar hellgrün. Im Juni überrascht sie uns dann mit rosa und weissen Blüten und wir erfreuen uns an der Heckenrose.

Aber im Herbst, da zeigt sie ihre volle Leuchtkraft. Knallrote Hagebutten leuchten zwischen grünen und gelben Blättern und weisen uns den Weg zu einer absoluten Power Frucht.

Sie beisst, sie heilt, sie sticht, sie ernährt - und fast alle haben schon einmal Bekanntschaft mit ihr gemacht - meistens allerdings unfreiwillig.

Die Brennnessel gehört bei vielen Menschen nicht gerade zu den Lieblingspflanzen. Dabei ist sie sehr vielseitig und absolut wichtig.

Habt ihr es auch gerne, wenn es frisch nach Minze duftet? Dann empfehle ich euch die Minze anzubauen.

Sie ist unkompliziert und vielseitig, kann als Gewürz- oder Arzneipflanze genutzt werden oder einfach als kleine Bienenweide.

Und eben: sie duftet ganz frisch.

 

Ein Gartenumbau in Etappen hat so seine Vor- und Nachteile. Claudia erzählt, was bei ihrem Gartenumbau so alles passiert ist.

Erfahrungen und Tipps für Menschen in der gleichen Situation.

 

Wenn wir uns treffen, bringe ich Ihnen ein kleines Geschenk mit. Etwas aus dem Garten. Auf jeden Fall selbstgemacht und vor allem - sehr gerne.

Vielleicht bekommen Sie ja welche von den Stockrosensamen. Eine kleine Inspiration, was Ihnen so eine Stockrose alles bieten kann?

 

Kennen Sie die kanadische Goldrute? Wenn sie blüht, leuchtet sie schon von weitem. Durch ihre gelbe Blütenfarbe und ihre stattliche Höhe von 1 Meter fällt sie sofort ins Auge.

 

Wenn Sie bei dieser Frage an die Marine denken, habe ich Sie in die Irre geleitet. Ich möchte nicht über die Herren und Damen mit den Streifen am Ärmel sprechen - egal ob sie den Befehl über ein oder mehrere Schiffe haben. Ich möchte über den anderen Admiral sprechen. Den kleinen, der fliegen kann. Den kennen Sie bestimmt.

Es gibt da eine Art Urlaub zu machen, bei der die Menschen von einer Insel zur nächsten «hüpfen». Wobei das mit dem Hüpfen so eine Sache ist: die Menschen werden natürlich mit dem Schiff oder mit dem Flugzeug von einer Insel zur nächsten gebracht. Auf jeden Fall nennt sich diese Art Urlaub zu machen Inselhopping – und Nein, ich möchte sie nicht animieren so einen Urlaub zu machen.